Liebe Wählerinnen und Wähler,


in meinem Wahlkampf setze ich auf Fakten. In den Diskussionen der vergangenen Wochen musste ich feststellen, dass viele Behauptungen aufgestellt werden, die nicht stimmen. Deswegen haben mein Team und ich die folgenden Seiten vorbereitet, um Sie über Fakten zu verschiedenen Themenbereichen zu informieren. Diese Seiten ergänzen wir in den folgenden Wochen, damit Sie immer richtig informiert bleiben.

Eine komplette Übersicht über die einzelnen Themenbereiche finden Sie hier.

Ihr Tankred Schipanski

 

Integration heißt Fördern und Fordern.


Zu unserem Land gehören alte und neue Deutsche, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Wir schließen niemanden aus und wollen gemeinsam für eine gute Zukunft unseres Landes arbeiten. Wer bei uns bleiben will, muss Deutsch lernen, denn das ist der Schüssel für gelingende Integration. Mit dem Integrationsgesetz haben wir den Grundsatz des Förderns und Forderns für alle verbindlich gemacht und die Integrationskurse ausgebaut. Wir streben verbindliche Integrationsvereinbarungen an. Wer sich der Integration verweigert, muss mit Konsequenzen rechnen, die bis zum Verlust der Aufenthaltsberechtigung reichen können.


Frei und sicher leben.


Sicherheit ist die Voraussetzung für ein freies, selbstbestimmtes Leben. Wir stehen für einen Staat, der seine Bürgerinnen und Bürger schützt: vor Kriminalität im Alltag, vor neuen Gefahren wie Cyberkriminalität und vor Bedrohungen durch den Terrorismus. Im Folgenden finden Sie die Maßnahmen die bereits ergriffen worden sowie solche, die noch in Planung sind.


Die AfD ist eine rechte Partei.


In der Öffentlichkeit versucht die AfD sich einen „bürgerlichen“ Anstrich zu geben und behauptet, insbesondere für Konservative eine Heimat zu bieten. Meine Erfahrungen und eine Analyse des Instituts für christliche Sozialwissenschaften (ICS) der Universität Münster und des Zentrums für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft (zem::dg), München und kommen zu einem ganz anderen Ergebnis: die AfD ist eine rechte Partei, die die Menschen aufhetzt und mit falschen Tatsachenbehauptungen in die Irre führt.


Solide Finanzen und stabiler Euro


Dass es Deutschland so gut geht, ist zu einem großen Teil dem Euro zu verdanken. Deutschland ist als Exportnation eines der Länder, welches am meisten von der gemeinsamen Währung profitiert. Den Euro-Kritikern geht es oftmals nicht um eine „Verbesserung“ der Euro-Rettungspolitik, wie sie es behaupten, sondern sie streben eine Renationalisierung der Politik an. Dies hätte jedoch weitreichende Folgen und würde unseren Wohlstand gefährden.


Starkes Europa – starkes Deutschland


Wir wollen Europa stärken, denn wir wissen: Deutschland geht es auf Dauer nur gut, wenn es auch Europa gut geht. In einer unruhigeren Welt ist die Europäische Union eine Gemeinschaft des Friedens, der Freiheit und der Stabilität. Es kursieren jedoch leider viele Mythen über die EU, über die im Folgenden aufgeklärt werden soll.


Die Schere zwischen Arm und Reich schließt sich.


Aufgrund soliden Haushaltens und kluger Politik haben wir in den letzten Jahren ein beständiges Wirtschaftswachstum in Deutschland erlebt. Davon profitieren nicht nur einige wenige, sondern alle Bürger. Entgegen der subjektiven Wahrnehmung vieler Bürger schließt sich die Schere zwischen Arm und Reich momentan und vieles deutet daraufhin, dass sie sich in Zukunft noch weiter schließen wird. Deutschland ist ein Sozialstaat. Wir bringen Milliarden für Sozialleistungen auf und verwirklichen die Idee der Chancengerechtigkeit. In weiteren Rubriken gehen daher insbesondere auf die Themen Rente und Bildung ein.


Klimaschutz und bezahlbare Energiepreise


Wir als CDU bekennen uns zum Pariser Klimaabkommen und zu den ambitionierten Zielen, die wir uns selbst gesetzt haben: Der Anteil der erneuerbaren Energien am Energieverbrauch soll bis 2030 auf 30 Prozent und bis 2050 auf 60 Prozent ansteigen. Wir haben bereits viel geschafft. Aktuell werden 25 Prozent unserer Stromversorgung aus Erneuerbaren Energien gewonnen. Diesen Weg müssen wir fortführen. Besonders wichtig ist dabei, dass wir den Ausbau regenerativer Energien effizient und wettbewerblich gestalten und sie möglichst schnell in den Markt integrieren.


Investitionen in die Bildung sind Investitionen in die Zukunft.


Seit 2005 hat die Union in Regierungsverantwortung dafür gesorgt, dass sich Bildung und Forschung  in Deutschland erheblich verbessert haben und vonseiten des Bundes so gut ausgestattet sind wie nie zuvor. Die Zukunftsbereiche Bildung, Wissenschaft und Forschung genießen seit dem Amtsantritt von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vor zwölf Jahren höchste Priorität.


Ein guter Arbeitsmarkt sorgt für soziale Gerechtigkeit.


In Deutschland haben heute fast 43 Millionen Menschen Arbeit, so viele wie noch nie. Seit 2005 hat sich die Arbeitslosenquote nahezu halbiert. Für unsere Jugend gibt es heute ausreichend Ausbildungsplätze, die Jugendarbeitslosigkeit bei uns ist die niedrigste in ganz Europa.

Wir haben Rekordbeschäftigung, unser Arbeitsmarkt bleibt in Schwung. Das sorgt auch für soziale Sicherheit. Dank leistungsfähiger Wirtschaft und engagierter Menschen. Und dank der erfolgreichen Politik der CDU-geführten Bundesregierung.


Rente sichern, auch nach 2030


In der laufenden Wahlperiode hat die CDU-geführte Bundesregierung bei Mütterrente, Erwerbsminderungsrente sowie Betriebsrenten entscheidende Verbesserungen vorgenommen. Die Renten sind so stark gestiegen wie seit 20 Jahren nicht mehr. Wir haben die Weichen dafür gestellt, dass die Rentenversicherung bis 2030 gut aufgestellt ist.

Die CDU will ein Rentenrecht, das Generationengerechtigkeit sichert und Leistungen sowie Lasten – auch bei steigender Lebenserwartung – fair und nachvollziehbar verteilt. Dazu wird es in der kommenden Wahlperiode eine Rentenkommission geben, in der Sozialpartner und Experten darüber beraten, wie die Rente für die Zeit nach 2030 weiter zukunftsfähig gemacht werden kann.